Einsatz 2019

Verkehrsunfall eingeklemmte Person L563

Datum:17.4.2019
Uhrzeit:17:59 Uhr
Dauer:3:02 Std.
Klasse:TH-4
Fahrzeuge:KB 10; KB 4/42; KB 1/44-1

Beschreibung:

Schwerer Unfall auf der L563 bei KarlsbadMutschelbach

Am vergangenen Mittwoch wurde die Feuerwehr Karlsbad mit den Abteilungen Mutschelbach und Langensteinbach zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Die alarmierten Kräfte fanden folgende Lage vor. Aus noch ungeklärter Ursache kam ein 40-jähriger Fahrer mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und stieß mit dem Fahrzeug eines Familienvaters mit 2 Kindern im Auto zusammen. Sein Fahrzeug wurde von der Fahrbahn geschleudert und blieb vor dem nahen Bocksbach auf dem Dach liegen. Er konnte sich mit Hilfe von Ersthelfern aus seinem Fahrzeug befreien. Der Familienvater wurde in seinem Fahrzeug eingeschlossen, die an Bord befindlichen Kinder im Alter von fünf und zwölf Jahren konnten das Auto selbständig verlassen. Sie wurden von der Notfallhilfe umgehende betreut. Der eingeschlossene Fahrer konnte durch die Feuerwehr Karlsbad mit hydraulischem Rettungsgerät schnell befreit werden und wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Da die betroffene L563 die aktuelle Umleitung zur Autobahn A8, wegen der gesperrten L623, darstellt wurde durch die Polizei eine umfassende Umleitung eingerichtet. Zur Unfallursache wurden die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr Karlsbad war mit 3 Fahrzeugen und 17 Personen im Einsatz. Vom Rettungsdienst waren ein Notarzt, 5 Rettungswägen und die Notfallhilfe Mutschelbach im Einsatz. Die Polizei hatte Kräfte von den Revieren Ettlingen und Durlach vor Ort.

Bilder:

Diaschau Platzhalter